"Zwei freundliche Firmen für ein sauberes Züri-Oberland"

Was möchten Sie entsorgen

Problematische Holzabfälle

Sind mit Holzschutzmittel behandelte oder druckimprägnierte Holz-Abfälle z.B. Eisenbahnschwellen, Zäune, Gemische aus problematischen Holzabfällen und anderem Holz. Seit Juli 2016 ist Holz A IV (17 02 98) ein Sonderabfall [S]. Wir dürfen Problematische Holzabfälle (A IV) 17 02 98 [S] ab einer Freigrenze von 50 kg, nur noch mit einem entsprechenden Begleitschein annehmen.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Wertstoffcenter Bubikon

Aushubdeklaration

Diese Regelung gilt ab einer zu entsorgenden Menge von 30 m3 pro Baustelle. Damit wir den Nachweis haben, dass es sich bei dem Material welches Sie entsorgen möchten um reinen Aushub handelt, dürfen Sie ab sofort jeweils den Antrag zur Entsorgung von unver- schmutztem Aushub ausfüllen und vor der Entsorgung an info@grimm.ch senden.

Mehr Informationen dazu finden Sie unter Muldenservice

Kunststoff-Sammelsack

Viele Kunststoffprodukte, bzw. Verpackungen eignen sich für die stoffliche Wiederverwertung. Aus diesem Grund haben wir den  Kunststoff-Sammelsack lanciert. Dieser Sammelsack ist dazu gedacht, Ihren Kunststoffabfall der Wiederverwertung zuzuführen.

Hier geht's zum Kunststoff-Sammelsack

Offene Stelle

Ihr Einsatz für ein sauberes Züri-Oberland

Gesucht wird ab sofort ein erfahrener Kehrichtchauffeur C / CE

Stellenbeschreibung

Wir decken alle Bereiche ab

Mit unseren beiden Firmen J. Grimm AG und Wiedag Recycling und Deponie AG bearbeiten wir den gesamten Kreislauf, vom Entsorgen über das Sortieren und Wiederverwerten bis zur Deponie. Wir tun dies mit modernen Dienstleistungen, effizienten Maschinen und Fahrzeugen, mit eigenen Sammelstellen, einer eigenen Biogasanlage und eigener Deponie, die wir sorgfältig bewirtschaften. Vor allem aber setzen wir uns mit Kopf und Herz für die Bevölkerung, die Wirtschaft und die Kommunen der Region ein. Also auch für Sie. Mit speziellen, zum Teil selbst entwickelten, Verfahren gewinnen wir aus Abfällen wieder Wertstoffe.

Grimm sammelt, entsorgt, sortiert und trennt

Für die Bevölkerung im Züri-Oberland ist dies die augenfälligste Dienstleistung: Wir sammeln Kehricht und Abfälle aller Art in den von uns bedienten Gemeinden und stellen auch die nötige Infrastruktur wie Container, Mulden oder unsere mobile Sammelstelle zur Verfügung. Dass sowohl unsere Fahrzeuge wie auch alle Einrichtungen und Gerätschaften mit dem Label 'Grimm' stets einen sauberen, gepflegten Eindruck machen, hat mit unserem Selbstverständnis als verantwortungsbewusstes Unternehmen zu tun.

Das Entsorgungsgut aus unserem Muldenservice und dem Recyclingcenter wird in unserer eigenen Sortieranlage fachgerecht nach den verschiedenen Wertstoffen getrennt. Aussortierte Wertstoffe führen wir den entsprechenden Altstoffhändlern zu, damit sie zurück in den Wertstoffkreislauf gelangen und wiederverwertet werden können.

Wiedag - Gäranlage Chrüzlen

In der Wiedag Chrüzlen erhalten wir jährlich über 15’000 Tonnen Grüngut von Gemeindeabfuhren, Gartenbau und Privatpersonen. Hinzu kommen noch 2'500 Tonnen Rüstabfälle und Speiseresten von Grossküchen. Das alles wird sortiert, zerkleinert und in unserer Gäranlage verwertet.
Wir produzieren damit Strom der Qualität «naturemade star» für rund 900 Haushalte. Mit der Abwärme des Gasmotors erzeugen wir Heisswasser zur Reinigung der Speiserestengebinde, beheizen unsere Gebäude und trocknen erst noch Holzschnitzel. Die restliche Biomasse gelangt als Dünger wieder in den Kreislauf.

Wiedag - Deponie und Endlager Chrüzlen

Materialien, die sich nicht wiederverwerten oder verbrennen lassen, lagern wir in unserer Deponie Chrüzlen ein. Eine mehrschichtige Basisabdichtung gewährleistet langfristig Sicherheit für Mensch und Umwelt. Das Deponiegut wird in Absprache mit den zuständigen Stellen des Bundes (Bafu) und des Kantons (AWEL) regelmässig analysiert. Ist die Deponie voll, wird sie unter Leitung des Forstamtes, des Landwirtschaftsamtes und Naturschutzorganisationen renaturiert.

Wertstoffcenter Bubikon ein Umschlagplatz

Aus mehreren Gemeinden unserer Region wird im Wertstoffcenter Bubikon Bruchglas umgeschlagen. Das Glas wird farbengetrennt zu den Glashütten geführt. Aus dem Rohstoff entsteht wieder Glas.

Altholz, Flachglas, Gips, Kunststoff/Kunststoffsammelsäcke sowie Karton und Altpapier werden für die Weiterverwertung vom Recyclingcenter Holzhusen nach Bubikon ins Wertstoffcenter geführt und weiterverarbeitet, teils Materialien werden zu Ballen gepresst damit der Weitertransport optimiert werden kann. Grössere Mengen dieser Wertstoffe können von Firmen- und Privatpersonen direkt im Wertstoffcenter Bubikon abgegeben werden.

Qualitäts- und umweltzertifiziert

Als ISO 9001 und 14001, sowie OH SAS 18001 zertifizierte Unternehmen richten wir uns in allen Arbeitsprozessen nach einem strengen Qualitätssystem. ISO 14001 ist die Zertifizierung für umweltkorrektes Verhalten. Gerade weil wir uns mit Kehricht, Abfall und Schutt befassen, legen wir grössten Wert auf Qualität, Sauberkeit und den Schutz der Umwelt.

Getreu unserem Motto «Für ein sauberes Züri-Oberland».