Über uns

Die J. Grimm AG ist ein regional verwurzelter KMU-Betrieb mit rund 55 Mitarbeitern, der sich mit Abfall, Wertstoffen und Transporten beschäftigt. Unser Ziel ist es, aus Abfall ein Produkt herzustellen, damit dieses wieder als Wertstoff eingesetzt werden kann. Es ist uns ein Anliegen, dadurch Rohstoffe zu sparen und die Umwelt zu schonen. Hierfür werden neue Technologien, modernste Maschinen und Transportmittel eingesetzt. 

Die Firma Wiedag Recycling und Deponie AG wurde als Partnerbetrieb der J. Grimm AG gegründet. Der Name „Wiedag“ kommt von Wiederverwertung. Materialien, die sich nicht umnutzen oder verbrennen lassen, lagern wir in unserer Deponie Chrüzlen ein. Durch den hohen technischen Stand der Anlage und die stetige Kontrolle der Behörden kann sichergestellt werden, dass die Anlagen den Umweltbestimmungen entsprechen. So können die Abfälle der regionalen Bevölkerung sicher gelagert werden. Um die wiederverwertbaren Materialien aufzubereiten und zu vermarkten, braucht es entsprechende Räumlichkeiten. Mit dem Wertstoffcenter Bubikon haben wir einen Standort der dies möglich macht. 

Von Gemeindeabfuhren, Gartenbau und Privatpersonen erhalten wir jährlich 15`000 Tonnen Grüngut. Hinzu kommen noch Rüstabfälle und Speiseresten von Grossküchen. Das alles wird sortiert, zerkleinert und in unserer Gäranlage in der Wiedag Chrüzlen verwertet. Wir produzieren damit Strom der Qualität «naturemade star» für 900 Haushalte. 

Qualitäts- und umweltzertifiziert
Als ISO 9001 und 14001, sowie OH SAS 18001 zertifizierte Unternehmen richten wir uns in allen Arbeitsprozessen nach einem strengen Qualitätssystem. ISO 14001 ist die Zertifizierung für umweltkorrektes Verhalten. Gerade weil wir uns mit Kehricht, Abfall und Schutt befassen, legen wir grössten Wert auf Qualität, Sauberkeit und den Schutz der Umwelt. Getreu unserem Motto «Für ein sauberes Züri-Oberland».

Firmengeschichte

J. Grimm AG
1956 Jakob Grimm beginnt mit Lohnarbeiten bei Bauernbetrieben mit Hürlimann-Petrolium-Traktor
1956 Beginn mit der Kommunalen Entsorgung
1959 Kauf des ersten Lastwagens (Kipper MAN) Aushubarbeiten, Langholz-, Obst, Vieh- und Kiestransporte 
1967 Klärschlammtransporte
1974 Aufnahme des Deponiebetriebes
1980 Beginn mit dem Muldenservice
1982 Die Einzelfirma Jakob Grimm wird in die J. Grimm AG umgewandelt (Aktiengesellschaft) 
1991 Erstellung des Werkhofs, der Sortieranlage und der Entsorgungsstelle 
1992 Betreiben von Gemeinde-Sammelstellen
1998 SQS-Zertifizierung: ISO 9'001 Qualität und ISO 14'001 Umwelt 
2006 Übergabe der J. Grimm AG an Christoph Hess
2016 Tod des Firmengründers Jakob Grimm
2017 3. Rang beim ZKB KMU-Preis für nachhaltige Unternehmen
2017 SQS-Zertifizierung: OH SAS 18'001  
Wiedag Recycling und Deponie AG
1990 Gründung der Firma Wiedag Recycling und Deponie AG
1995 Eröffnung der Reaktor- und Reststoffdeponie Chrüzlen 
1998 SQS-Zertifizierung: ISO 9'001 Qualität und ISO 14'001 Umwelt 
2001 Betriebsaufnahme der Gäranlage Chrüzlen, Produktion von Ökostrom
2006 Übergabe der Wiedag Recycling und Deponie AG an Christoph Hess
2007 Kauf einer NE-Abscheider-Anlage (Nicht-Eisen-Metallabscheider)
2009 Erweiterung der Deponie Chrüzlen (4. Etappe)
2010 Erweiterung der Deponie Chrüzlen (5. Etappe)
2013 Erweiterung der Deponie Chrüzlen (6. Etappe)
2015 Inbetriebnahme des Wertstoffcenters Bubikon
2016 Erweiterung der Deponie Chrüzlen (7. Etappe)
2017 SQS-Zertifizierung: OH SAS 18'001